Die Grube befindet sich nördlich von Barmbach, …

Bild steine und metalle 1 Fashion is Future

…dem Haupteingang zur Grube Wetzlarburg, und östlich des Florentiner Feldes. Der Dickenloh-Tunnel wurde mit aller Kraft vorangetrieben, aber die Erzvorkommen waren erreicht und der Abbau wurde erst 1944 wegen eines kriegsbedingten Strommangels eingestellt. Der Dickenloh-Tunnel wurde 236 m gegraben, aber die Erzzone wurde nicht erreicht.

Die roten Eisenerze enthalten auch Mangan, was darauf hinweist, dass die Bildung des braunen Eisensteins zuerst erfolgte. In Drusen ist Dolomit kristallisiert, Pseudomorphosen nach Pyrolusit oder Wattepfropfen sind selten. Um die Grube Anna zu elektrifizieren, wurde 1908 ein Generatorraum gebaut, um Strom aus Dampf zu erzeugen.

Der untere Stollen erreichte das Lager 1886 mit einer Länge von 827 m. In der Tiefe können die Dolomitschichten auf dem strngozephalen Kalkstein eine Mächtigkeit von 4 Lachen erreichen. In den 1930er Jahren des Deutschen Reiches wurde der Bergbau in den Vierjahresplan aufgenommen, wobei der Bergbau nur in geringem Umfang gefördert wurde. Diese Braungussablagerungen bilden bis zu 10 m mächtige Nester und werden in den Gruben Steeterwasen, Nolls, Heymannszeche, Irrlicht und Gemeinschaft bei Nieder-Tiefenbach abgebaut.

Es gibt auch den seltenen blau-schwarzen Schieferton, der in den Gruben Rehflur, Glücksanfang und Kornblume gefunden wird. Vier weitere Gruben, die zu den östlichen Gruben der Hahnstätter Mulde gehören, Hinterwald, Best, Juliane und Fortuna, wurden gefunden, die teilweise abgebauten Pyrit enthalten. Der Pyrit fand sich in nicht abbaubaren Nestern und Schnüren und wurde teilweise in Schwerspatlinsen gefunden.

Die Grube befindet sich nördlich von Barmbach, …