Bei weiteren Untersuchungen wurde eine weitere …

Bild steine und metalle 1 Fashion is Future

…Lagerstätte in einer Tiefe von 10 m entdeckt, aber diesmal wurde roter Eisenstein in unregelmäßigen Ablagerungen von bis zu 30 m Länge und 1 bis 3 m Dicke gefunden. Die Grube Eisenfeld bei Phillipstein ist eine Grube mit sehr unterschiedlichen Lagerbedingungen und Abmessungen. Die endgültige Größe der Grube wurde durch die Zusammenlegung von 36 benachbarten Minenfeldern erreicht, darunter die Grube Quäck südlich der Grube Gutglück, die seit 1860 Brauneisenstein im Tagebau abgebaut wurde.

Vor 1900 wurde die Lagerstätte über einen Blindschacht erschlossen, der 35 m tiefer als der Boden des Stollens lag. Inzwischen, seit 1862, wird im Solmsbachtal bei Bonbaden auf der gegenüberliegenden Seite ein zweiter Tunnel gegraben, der zum letzten Mal eine Länge von 840 m erreichte. Dieser Tagebau wurde dann durch den 500 m langen Wilhelmstollen gebaut, der mit dem Iserbachtal verbunden war, wo das Erz mit Pferdefuhrwerken zur Verladestelle Klöserweide transportiert wurde.

In den 1880er Jahren wurde die Gewinnung von manganhaltigem braunem Eisenstein durch die Firma Krupp verstärkt, da die Absatzmöglichkeiten zu dieser Zeit gut waren. Die Kohle für das Kraftwerk kam aus dem Ruhrgebiet und wurde mehrfach von Hand umgeladen, was zu hohen Betriebskosten führte.

Wenige Jahre später wurde der Strom von der Sophienhütte in Wetzlar geliefert, so dass das neu gebaute Kraftwerk überflüssig wurde, da es nicht mehr rentabel war. Das Darlehen wurde für Eisenerz, Mangan und Alaunvitriol gewährt.

Bei weiteren Untersuchungen wurde eine weitere …